Zu meiner Person

Curriculum Vitae


 

merith steffens zoom


Merith Mertes-Steffens

geb. 1974, verheiratet, drei Söhne



Studium / Weiterbildung
1995

Psychologiestudium (Diplom) an der Freien Universität, Berlin

1995 - 1998

Bachelor of Science (BSc) Honours in Psychologie an der Universität Bristol, England

1998 - 1999

Masters of Science (MSc) in Psychologie an der Universität Bristol, England

2000 - 2004

Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin, Schwerpunkt Verhaltenstherapie, an der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main. Approbation am 29.09.2004

2003 - 2005

Laufendes Promotionsverfahren im Rahmen einer DFG Stelle zum Thema: „Kurzzeit- und Langzeit-Effektivität von Interpersoneller Therapie versus Kognitiver Verhaltenstherapie bei Sozialer Phobie“



Praktika
1996

Intelligenz System Transfer, Bonn
Durchführung eines Acs/ Gruppenauswahlverfahrens für die Lufthansa AG

1997

National Pyramid Trust, London, England. Gruppenbetreuung von lern- und verhaltensauffälligen Grundschulkindern

1998

Rheinische Landesklinik, Bonn. Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie

1999

Bristol Royal Infirmary, Bristol, England. Psychopharmakologische Abteilung der allgemeinpsychiatrischen Station für Erwachsene

2000 - Juli

Main-Taunus-Kliniken GmbH, Abteilung Psychiatrie, Hofheim. Tätigkeit als Dipl. Psychologin im Rahmen des Klinischen Jahres für die Weiterbildung zur approbierten Verhaltenstherapeutin



Berufspraxis
2000

Florence Nightingale Klinik, London, England. Tätigkeit als Psychologische Assistentin in der Abteilung für Psychotherapie und Psychosomatik mit dem Schwerpunkt Kognitive Verhaltenstherapie unter Prof. Windy Dryden

2001 - 2003

Main-Taunus-Kliniken GmbH, Abteilung Psychiatrie, Hofheim. Tätigkeit als Dipl. Psychologin in Ausbildung im Bereich Psychosomatik und Psychiatrie unter Prof. Stephan Volk. Zusätzlich Aufbau und diagnostische Leitung einer Gedächtnisambulanz

2003 - 2005

Johann Wolfgang Goethe Universität, Frankfurt. Wissenschaftliche Mitarbeiterin in einer kontrollierten Multizentrischen Therapievergleichsstudie (DFG) unter der Leitung von Prof. Ulrich Stangier, Prof. Thomas Heidenreich und Prof. ElisabethSchramm. Kombination aus Projektkoordination, Klinischer- und Forschungstätigkeit mit Trainingsaufenthalt am `Institut of Psychiatry´, London, England, bei Prof. David Clark

Seit 2005

Selbstständig in eigener Psychotherapiepraxis in Hofheim am Taunus in enger Zusammenarbeit mit Prof. Stephan Volk und den Main-Taunus-Kliniken GmbH, Abteilung Psychiatrie, Hofheim am Taunus



Sonstige Qualifikationen
1994

Erwerb des `Cambridge Proficiency Certificate´ in Englisch am St.Clare´s College, Oxford, England

2002

Erwerb des Zertifikats für 'Notfallmanagement in der Klinik'

2003

Seminar zum Thema 'Modernes Deeskalationsmanagment'



Sprachen
Englisch

fließend in Wort und Schrift

Französisch

fortgeschritten in Wort